Schlagwort-Archive: Rezeptionsforschung

CfP für den Sammelband mit dem Thema „Thomas Bernhard and the Consequences“ (01.01.2018)

Call for Papers für den Sammelband „Thomas Bernhard and the Consequences“ Deadline Abstract: 01. Januar 2018 CFP: Thomas Bernhard and the Consequences (Essay Collection)  Olaf Berwald, Steve Dowden, and Gregor Thuswaldner, eds. What are the consequences of Bernhard’s writing? This … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Calls for Papers | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

CfP für einen Sammelband mit dem Thema „Die internationale Rezeption der Literaturen Spaniens: Beiträge zur Kulturtransferforschung“ (31.12.2017)

Call for Papers für die Reihe „Kulturtransferforschung“, Band I, Berlin: Frank & Timme Deadline Abstract: 31. Dezember 2017 | Annahmebestätigung: 31. Januar 2018 Deadline Beitrag: 31. Juli 2018 | Erscheinungsdatum: Frühjahr 2019 In der Bundesrepublik Deutschland stellt das Großereignis der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Calls for Papers | Verschlagwortet mit , , ,

CfP: „Die Gruppe 47 – Wirkung und Nachwirkungen im internationalen Kontext zwischen Aufstörung und Stabilisierung“, Bansin/Usedom (15.07.2017)

Call for Papers für das wissenschaftliche Kolloquium der 10. Hans Werner Richter Literaturtage mit dem Thema „Die Gruppe 47 – Wirkung und Nachwirkungen im internationalen Kontext zwischen Aufstörung und Stabilisierung“ | Hans Werner Richter-Haus in Bansin/Usedom Deadline Abstract: 15. Juli 2017 … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Calls for Papers, Veranstaltungen | Verschlagwortet mit , , ,

Forschungskonzert: Kurt Schwitters‘ „Ursonate“ (1923), vorgetragen von Michael Schmid, Frankfurt (09.11.2016)

Kurt Schwitters‘ Ursonate (1923), vorgetragen von Michael Schmid | ArtLab des Max-Planck-Instituts für empirische Ästhetik, Grüneburgweg 14, 60322 Frankfurt Datum: 9. November 2016 | Uhrzeit: 19:30 Uhr Im Rahmen eines Forschungsprojektes, dem auch die Online-Studie des Max-Planck-Instituts zum Thema „Lautgedichte“ … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aus der Forschung, Veranstaltungen | Verschlagwortet mit , , , , ,

Online-Studie des Max-Planck-Instituts zum Thema „Lautgedichte“

Das Max-Planck-Institut für empirische Ästhetik sucht Teilnehmer/innen (volljährig) für die Studie „urpilot – Online-Studie zu Lautgedichten“. In der Online-Studie werden Sie einen Zusammenschnitt einer Aufführung von Kurt Schwitters‘ Ursonate hören. Im Anschluss daran werden Ihnen einige Fragen zu dem Lautgedicht … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aus der Forschung | Verschlagwortet mit , , , ,

CfP für Studi Germanici mit dem Thema „Shifting Viewpoints – Cervantes in der deutschen Literatur“ (15.10.2016)

Call for Papers für die Zeitschrift Studi Germanici Deadline Abstract: 15. Oktober 2016 | Deadline Beitrag: 30. Dezember 2016 Am 22. April 2016 jährte sich zum vierhundertsten Mal der Todestag von Miguel de Cervantes Saavedra. Seit Joachim Caesars eigenwilliger Verdolmetschung … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Calls for Papers, Zeitschriften | Verschlagwortet mit , , ,

Tagung: „Formen des Politischen. Diderots Virtuosität und ihre Rezeption im deutschsprachigen Raum (1746-2016)“, Luzern (06.-08.10.2016)

Formen des Politischen. Diderots Virtuosität und ihre Rezeption im deutschsprachigen Raum (1746-2016) |  Universität Luzern Datum der Veranstaltung: 6.-8. Oktober 2016 Denis Diderots Entwicklung als Schriftsteller ist geprägt von einer permanenten formalen Überbietung. Diese unablässige Suche nach immer wieder neuen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Veranstaltungen | Verschlagwortet mit ,

Konferenz: „#Lesen – Transformationen traditioneller Rezeptionskonzepte im digitalen Zeitalter“, Göttingen 29.09.-01.10.16

Internationale Tagung des DFG-Graduiertenkollegs »Literatur und Literaturvermittlung im Zeitalter der Digitalisierung« #Lesen. Transformationen traditioneller Rezeptionskonzepte im digitalen Zeitalter 29.09.-01.10.2016, Historisches Gebäude der SUB (Papendiek 14, 37073 Göttingen) Die »digitale Revolution« und ihre Folgen verändern das Verständnis vom Lesen und vom … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Veranstaltungen | Verschlagwortet mit , , , ,

MPIEA-Studienergebnisse veröffentlicht: Trashfilm-Fans sind „kulturelle Omnivoren“

Im Sommer 2014 hat das Frankfurter Max-Planck-Institut für empirische Ästhetik eine Studie zu  Trashfilmen durchgeführt (der AVL-Blog berichtete). Dabei handelte es sich um die erste umfangreiche Untersuchung zu den Bewertungen und Sehgewohnheiten gewohnheitsmäßiger Zuschauerinnen und Zuschauer von Trashfilmen. Die Ergebnisse … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aus der Forschung | Verschlagwortet mit , ,

Umfrage des Max-Planck-Instituts für empirische Ästhetik zu Leselust

Wie, wann, wobei und warum entsteht eigentlich Leselust? Kann man sie gezielt fördern? Sind Sie mal wieder im Lesefieber? Haben Sie Ihren neuen Roman schon halb ausgelesen und können es kaum erwarten weiterzumachen? Dann helfen Sie dem Max-Planck-Institut für empirische Ästhetik (Frankfurt am Main) herauszufinden, wie Leselust entsteht und machen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aus der Forschung | Verschlagwortet mit , ,