Vortragsreihe: „Zum Begriff und zur Sache der Interpretation – Transdisziplinäre Perspektiven. Zum Gedenken an Hans Georg Gadamer“, Heidelberg (26.04.-26.07.2018)

Zum Begriff und zur Sache der Interpretation – Transdisziplinäre Perspektiven. Zum Gedenken an Hans Georg Gadamer | Universität Heidelberg

Datum der Veranstaltung: 26. April – 26. Juli 2018, jeweils um 18:15 Uhr

Das Institut für Deutsch als Fremdsprachenphilologie der Universität Heidelberg richtet im Sommersemester 2018 die Vortragsreihe Zum Begriff und zur Sache der Interpretation – Transdisziplinäre Perspektiven zum Gedenken an Hans Georg Gadamer aus.

Programm:

Donnerstag, 26. April, 18:15 Uhr, Neue Universität, HS 10
Prof. Dr. Carsten Dutt (University of Notre Dame)
Versuchen zu verstehen: Für eine vergleichende Epistemologie der Interpretation

Donnerstag, 3. Mai, 18:15 Uhr, NUni, HS 10
Prof. Dr. Wolfgang Künne (Universität Hamburg)
Stufen des Verstehens einer sprachlichen Äußerung

Mittwoch, 9. Mai, 18:15 Uhr, NUni, HS 13
Prof. Dr. Dieter Teichert (Universität Luzern)
Nietzsche, Heidegger und die Folgen:  Zur Karriere des Interpretationsbegriffs in der Philosophie

Donnerstag, 17. Mai, 18:15 Uhr, NUni, HS 10
Prof. Dr. Bernhard Schlink (Humboldt-Universität Berlin)
Juristische Interpretationen – juristische Hypothesen

Donnerstag, 24. Mai, 18:15 Uhr, NUni, HS 10
Prof. Dr. Martin Laube (Universität Göttingen)
Die Unvermeidlichkeit der Interpretation: Theologische Perspektiven

Mittwoch, 30. Mai, 18:15 Uhr, NUni, HS 13
Prof. Dr. Hildegund Müller (University of Notre Dame)
Interpretationsprobleme der klassischen Philologie

Donnerstag, 7. Juni, 18:15 Uhr, NUni, HS 10
Prof. Dr. Alain Schnapp (Université Paris 1 Pantheón-Sorbonne)
Die Lehre der Dinge: Interpretationsprobleme zwischen Antiquarianismus und Archäologie

Donnerstag, 14. Juni, 18:15 Uhr, NUni, HS 10
Prof. Dr. David Wellbery (University of Chicago)
Was heißt es, Literatur zu interpretieren?

Mittwoch, 20. Juni, 18:15 Uhr, NUni, HS 13
Dr. Martin Sonnabend (Städel Museum Frankfurt a. M.)
Interpretation und Zuschreibung in der Kunstgeschichte: Michelangelos Zeichnungen als Paradigma

Donnerstag, 21. Juni, 18:15 Uhr, NUni, HS 10
Prof. Dr. Harry Liebersohn (University of Illinois at Urbana-Champaign) / Prof. Dr. Suzanne Marchand (Louisiana State University) / Prof. Dr. Stefan Rebenich (Universität Bern)
Interpretation in History

Donnerstag, 5. Juli, 18:15 Uhr, NUni, HS 10
Prof. Dr. Norbert Groeben (Universität zu Köln)
Verstehens- und Interpretationsebenen (in) der empirischen Psychologie

Donnerstag, 12. Juli, 18:15 Uhr, NUni, HS 10
PD Dr. Dr. Norman Sieroka (ETH Zürich)
Interpretationsprozesse in der physikalischen Forschung

Donnerstag, 19. Juli, 18:15 Uhr, NUni, HS 10
Keno März MSc. med. inf. (Deutsches Krebsforschungszentrum Heidelberg)
Surgical Data Science: Modellieren, lernen, interpretieren

Donnerstag, 26. Juli, 18:15 Uhr, NUni, HS 10
Prof. Dr. Rüdiger Görner (Queen Mary, University of London)
„Verstehen ist immer gestimmtes“: Über musikalisches Deuten

via H-Germanistik

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Veranstaltungen abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.