Tagung: „Taktilität und Gemeinschaft. Literatur und Politik der Berührung“, München, (25.-27.09.2017)

Veranstaltungsplakat

Taktilität und Gemeinschaft. Literatur und Politik der Berührung

Internationale Tagung im Rahmen des Programms »LMU-UCB Research in the Humanities« und des DFG-Netzwerks »Berühren – literarische, mediale und politische Figurationen«

Ort: Amerika-Haus, Barer Str. 19a, 80333 München
Datum: 25.09.2017 – 27.09.2017

Organisiert von Maha El Hissy (LMU München), Andrea Erwig (ZfL), Sebastian Haselbeck (UC Berkeley)
netzwerk.beruehren@gmail.com

Programm
Montag, 25.09.2017

09:30 Uhr
Begrüßung durch Maha El Hissy, Andrea Erwig und Sebastian Haselbeck Andrea Erwig (Berlin): »Das Lied hat … Hand und Fuß« (Heine). Einführende Anmerkungen zur Poetik und Sozialität des Taktilen

10:00 Uhr
Niklaus Largier (Berkeley): Die Figur des Taktilen. Zwischen Unmittelbarkeit und Vermittlung

11:15 Uhr
Mario Wimmer (Berkeley/Basel): Forms of Expression

12:00 Uhr
Alexander Waszynski (Erfurt): Berührungskräfte – Blumenberg, Burckhardt und die Krisis der Distanznahme

14:00 Uhr
Johannes Ungelenk (München): Kiss me Cressida! Or: The Social Touch of Lips and Tongue

14:45 Uhr
Tobias Döring (München): If you prick us: Shylock and the Politics of Touch

16:00 Uhr
Sandra Fluhrer (Erlangen): »Speak Hands for me.« – Römische Erfahrung bei Shakespeare, Brecht und Müller

16:45 Uhr
Althea Wasow (Berkeley): The Mug Shot, the Close-Up, and Ideologies of Touch in Photographing a Female Crook (1904)

18:00 Uhr
Helmut Lethen (Linz): Auf Tuchfühlung mit Geschichtszeichen. Die Seeschlacht bei Lepanto

Dienstag, 26.09.2017

09:30 Uhr
Maha El Hissy (München): »In Mitleid schmilzt die Seele und die Hand erbebt«. Poetik und Politik des Betens in Schillers Die Jungfrau von Orleans

10:15 Uhr
Vera Kaulbarsch (München): Erfassen, Umfassen, Umarmen. Mystische Berührung bei Novalis

11:30 Uhr
Joseph Albernaz (Berkeley): Touching (Dwelling) Sharing. Wordsworth Domestic Parts

12:15 Uhr
Sebastian Haselbeck (Berkeley): A Prosthetic Pianist and the Loss of »reality-based community« in Robert Wiene’s Orlacs Hände

14:30 Uhr
Daniel Kazmaier (Saarbrücken): Verheißen, Erlauben, Berühren? Emmanuel Levinas zur politischen Taktilität

15:15 Uhr
Martina Bengert (München): Berührung auf Todeshöhe oder: Gemeinschaft als Entgrenzung (Blanchot, Bataille, Duras)

16:30 Uhr
Christian Fritz-Hoffmann (Oldenburg): Ein Griff ins Universum. Vom Versuch, Berührung soziologisch zu bestimmen

Mittwoch, 27.09.2017

10:00 Uhr
Susanne Strätling (München): Einsam oder gemeinsam? Zur Praxis des Schreibens in Bündnissen

10:45 Uhr
Simona Schneider (Berkeley): »This Living Hand«. Touching the Digital Body in the Context of Violence in Ali Cherri’s My Pain is Real (2009) and Usama Muhammad’s Silvered Water: A Syria Self-Portrait (2015)

12:00 Uhr
Abschlussdiskussion

(via Twitter ZfL Berlin ‏ @zflkomm)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Veranstaltungen abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.