Stellenausschreibung: Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (TV-L E13, 65%) – Forschungsprojekt Rez@Kultur, Universität Hildesheim (Bewerbungsschluss: 14.09.2017)

Institut für Literarisches Schreiben und Literaturwissenschaft

An der Stiftung Universität Hildesheim ist im Institut für Literarisches Schreiben und Literaturwissenschaft des Fachbereichs 2 – vorbehaltlich der Projektbewilligung – zum 01.10.2017 die Stelle einer/eines

wissenschaftlichen Mitarbeiterin / Mitarbeiters

(TV-L E 13, 65 %)

für den Zeitraum von 3 Jahren zu besetzen.

 

Aufgaben:

  • Koordinationsaufgaben im Rahmen des Forschungsprojekts „Rez@Kultur Digitalisierung kultureller Rezensionsprozesse: Eine gemischtmethodische empirische Analyse“
  • Projektmanagement
  • Konzeption nachfolgender Untersuchungen
  • Datenauswertung
  • integrative Theoriebildung
  • Kommunikation der Forschungsaktivitäten und Ergebnisse
  • Koordination der Publikationen
  • Arbeit an einer einschlägigen Promotion zur Theorieentwicklung zum Einfluss der Digitalisierung auf die Literaturvermittlung

Voraussetzungen:

  • wissenschaftliches Hochschulstudium in Literaturwissenschaft, Germanistik oder einer verwandten Disziplin
  • grundlegende Kenntnisse in Theorie und Praxis der Literaturvermittlung
  • detailliertes Wissen über Funktionsweisen und Strukturen des literarischen Feldes, über Theorie und Praxis der Literaturkritik sowie über Entwicklungen und Auswirkungen der digitalen Transformation auf diese Bereiche

Von Vorteil ist:

  • Erfahrungen im Projektmanagement und in der Teamkoordination sind wünschenswert.

Als familiengerechte Hochschule bieten wir ein abwechslungsreiches, interdisziplinäres Aufgabenspektrum, flexible Arbeitszeiten, regelmäßige Fort- und Weiterbildungen und eine Jahressonderzahlung im Rahmen des TV-L. Es erwartet Sie ein dynamisches, engagiertes und aufgeschlossenes Team.

Die Stiftung Universität Hildesheim hat sich ein Leitbild gegeben, in dem sie Wert auf Gender- und Diversitykompetenz legt.

Die Stiftung Universität Hildesheim will die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern besonders fördern. Sie strebt eine Erhöhung des Frauenanteils an in Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind. Daher sind Bewerbungen von Frauen besonders erwünscht.

Bewerbungen von Bewerberinnen und Bewerbern mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Weitere Auskünfte erteilen Dr. Guido Graf, Tel.: 05121/883-20605;

Email: guido.graf@uni-hildesheim.de.

Bewerbungen sind auf dem Postweg bis zum 14.09.2017 unter Angabe der Kennziffer 2017/94 zu richten an den Präsidenten der Universität Hildesheim, Dezernat für Personal- und Rechtsangelegenheiten, Universitätsplatz 1, 31141 Hildesheim.

Bewerbungsunterlagen senden wir Ihnen zurück, wenn Sie einen ausreichend frankierten und adressierten Rückumschlag beifügen. Eingangsbestätigungen/Zwischennachrichten werden nicht versandt.

via H-Germanistik

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Stellenangebote abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s