Tagung: „Johann Christoph Gottscheds „Versuch einer Critischen Dichtkunst“ im europäischen Kontext“, Paderborn (14.-15.09.2017)

Johann Christoph Gottscheds „Versuch einer Critischen Dichtkunst“ im europäischen Kontext | Universität Paderborn, Raum P.1.3.01 (Alter Senatssitzungssaal)

Datum der Veranstaltung: 14.-15. September 2017

Johann Christoph Gottsched haftet bis heute der Ruf des regeltreuen Klassizisten und doktrinären Kunstwächters an, der in seinem Versuch einer Critischen Dichtkunst ein anachronistisches Literaturverständnis und allenfalls den Ansatz einer Theaterreform artikuliere, der tatsächlich ein ‘Versuch’ ohne weitere Wirkung über die Frühaufklärung hinaus bleibe. Die Journée d’études setzt an diesem Punkt an, um die literaturhistorische Verortung von Gottscheds Critischer Dichtkunst neu zu perspektivieren. In den einzelnen Vorträgen wird die komplexe Reflexion des Gattungssystems ebenso diskutiert wie die dezidiert europäische Dimension der Critischen Dichtkunst, die dergestalt als genuiner und durchaus zukunftsweisender ‘Gründungstext’ lesbar wird.

Programm

Donnerstag, 14. September 2017

10.00 – 10.30 Uhr
Leonie Süwolto und Hendrik Schlieper (Paderborn)
Begrüßung und Einführung

10.30 – 11.30 Uhr
Leonie Süwolto (Paderborn)
Der “zivile Klassizismus” Gottscheds und Lessings: Kritische Revision eines Oppositionsverhältnisses

11.30 – 12.00 Uhr
Kaffeepause

12.00 – 13.00 Uhr
Jörn Steigerwald (Paderborn)
Von Helden- und Scherzgedichten: Gottscheds Epenreflexion in der Critischen Dichtkunst

13.00 – 14.30 Uhr
Mittagspause

14.30 – 15.30 Uhr
Hendrik Schlieper (Paderborn)
“Da gieng es nun an ein Schwärmen”: Gottsched über Cervantes’ Don Quijote und den Ritterroman

15.30 – 16.00 Uhr
Kaffeepause

16.00 – 17.00 Uhr
Stephan Kraft (Würzburg)
Die Komödie – das Eigentliche oder das Andere des Gottsched’schen Dramas?

Freitag, 15. September 2017

10.00 – 11.00 Uhr
Frieder von Ammon (Leipzig)
Die Pantoffeln des Empedokles. Johann Christoph Gottsched als Übersetzer und Kommentator der Ars Poetica (mit Bemerkungen zur Schreibart der Critischen Dichtkunst)

11.00 – 11.30 Uhr
Kaffeepause

11.30 – 12.30 Uhr
Kristin Eichhorn (Paderborn)
Selektive Lektüren der Critischen Dichtkunst. Zur literaturpolitischen Dimension von Gottscheds Gattungssichtung

12.30 – 13.00 Uhr
Abschlussdiskussion und Ausblick

13.00 Uhr
Ende der Veranstaltung und Abreise

Ort

Universität Paderborn, Raum P.1.3.01 (Alter Senatssitzungssaal)

Organisation / Kontakt

Institut für Germanistik und Vergleichende Literaturwissenschaft
Dr. Leonie Süwolto – leonie.suewolto@upb.de
Jun.-Prof. Dr. Hendrik Schlieper – hendrik.schlieper@upb.de

via romanistik.de

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Veranstaltungen abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s