Ausschreibung: Georges Arthur Goldschmidt-Programm für junge Literaturübersetzer 2018 (Bewerbungsschluss: 31.08.2017)

Bis zum 31. August können sich junge Literaturübersetzer für das renommierte Goldschmidt-Programm für junge Literaturübersetzer 2018 bewerben.

Die Frankfurter Buchmesse organisiert jedes Jahr gemeinsam mit dem Bureau International de l’Édition Française (BIEF), dem Deutsch-französischen Jugendwerk (DFJW) und der Schweizer Kulturstiftung Pro Helvetia das Goldschmidt-Programm für junge Literaturübersetzer.

  • Zielgruppe: Junge Literaturübersetzer aus Deutschland, Frankreich und Schweiz
  • Altersgrenze: 30, in Ausnahmefällen 35
  • Termin und Orte: Von Anfang Januar bis März 2018 in Deutschland, Frankreich und in der Schweiz.
  • Arbeitssprachen: Deutsch und Französisch

Programminhalt: Übersetzungswerkstätten unter der Leitung erfahrener Literaturübersetzerinnen in Arles und Berlin, Seminare und Verlagsbesuche in Frankreich, Deutschland und der Schweiz, Auswertungsseminar in Paris.

Stipendium: die Teilnehmer erhalten ein Stipendium des DFJW in Höhe von 900,00 Euro im Monat

Kontakt: Julie Bierling, Frankfurter Buchmesse – bierling@book-fair.com / Nina Garde, Frankfurter Buchmesse – garde@book-fair.com

Bewerbungsschluss: 31. August 2018

Das Goldschmidt-Programm online: www.buchmesse.de/goldschmidt

Eine Meldung von Julie Bierling
Internationale Projekte
Frankfurter Buchmesse GmbH
Braubachstraße 16 | 60311 Frankfurt am Main

via romanistik.de

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Vermischtes abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.