Stellenausschreibung: Wiss. Mitarbeiter/in (TV-L Entgeltgruppe 13), DFG-Graduiertenkolleg 1681/2 „Privatheit und Digitalisierung“ (Bewerbungsschluss: 09.06.2017)

An der Universität Passau ist am DFG-Graduiertenkolleg 1681/2 „Privatheit und Digitalisierung“ ab 1. Juli 2017 die Stelle einer/eines

Wissenschaftlichen Mitarbeiterin / Wissenschaftlichen Mitarbeiters

mit 35% der regelmäßigen Arbeitszeit befristet für die Dauer von einem Jahr zu besetzen. Es besteht die Möglichkeit zur Verlängerung. Die Tätigkeit wird mit TV-L Entgeltgruppe 13 vergütet.

Ihre Aufgaben

  • Sie evaluieren die bisherigen Publikationen des Graduiertenkollegs auf relevante inhaltliche Aspekte für die Gender-Forschung und führen die Ergebnisse in einem Forschungsbericht zusammen.
  • Sie begleiten laufende Publikationen mit Blick auf Gleichstellungsfragen und geschlechtergerechte Sprache und sind Ansprechpartnerin oder Ansprechpartner für inhaltliche Gender- und Gleichstellungsfragen des Kollegs.

Ihr Profil

  • Abgeschlossener Universitätsabschluss im Bereich Sozial-, Politik-, Kultur-, Literatur-, Medienwissenschaften
  • Nach Möglichkeit Studien-/Forschungsschwerpunkt in den Gender Studies
  • Ein gutes Gespür für Fragen der Gleichstellung und geschlechtergerechte Sprache
  • Eine hohe Affinität zum Thema Privatheit und Digitalisierung

 

Die Universität Passau hat sich zum Ziel gesetzt, den Anteil von Frauen in der Wissenschaft zu erhöhen sowie die Vereinbarkeit von Beruf und Familie im Hochschulbereich zu verbessern und eine nachhaltige familienbewusste Kultur zu pflegen. Sie fordert daher Frauen sowie Bewerberinnen und Bewerber mit Kindern nachdrücklich zur Bewerbung auf.

Die Stelle ist für die Besetzung mit schwerbehinderten Menschen geeignet. Schwerbehinderte Menschen werden bei im Wesentlichen gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt.

Ihre Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen richten Sie bitte bis zum 9. Juni 2017 per E-Mail an HerrnKilian Hauptmann (kilian.hauptmann@uni-passau.de). Bitte senden Sie Ihre Bewerbung als eine PDF-Datei. Diese löschen wir spätestens sechs Monate nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens.

via H-Germanistik

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Stellenangebote abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.