Stellenausschreibung: Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (befristet; TV-L Entgeltgruppe 13) – Qualifikationsstelle zur Habilitation – Französische und Italienische Literatur- und Kulturwissenschaft, Universität Regensburg (Bewerbungsschluss: 15.05.2017)

Stellenausschreibung der Universität Regensburg | Nummer 17.041

Die Universität Regensburg ist mit ihren über 21.000 Studierenden eine innovative und interdisziplinär ausgerichtete Campus-Universität mit vielseitigen Forschungsaktivitäten und einem breiten Studienangebot für junge Menschen aus dem In- und Ausland.
Am Institut für Romanistik, Lehrstuhl Romanische Philologie I (Französische und Italienische Literaturwissenschaft, Prof. Dr. Isabella von Treskow) ist zum 1.11.2017 zunächst für ein Jahr (mit Möglichkeit der Verlängerung) eine Stelle als

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in
(im befristeten Angestelltenverhältnis) – Qualifikationsstelle zur Habilitation)

in Vollzeit (40,1 Stunden pro Woche) zu besetzen. Eine Verlängerung ist im Rahmen des WissZeitVG ggf. möglich. Die Vergütung erfolgt nach TV-L Entgeltgruppe 13.

Ihre Aufgaben:
• Forschung im Bereich der romanischen (französischen und italienischen) Literaturwissenschaft und Kulturwissenschaft
• Lehre, derzeit im Umfang von 5 SWS/Semester
• Mitarbeit an den Forschungsprojekten des Lehrstuhls
• Mitarbeit an Veranstaltungen des Lehrstuhls
• Unterstützung bei Organisation und Verwaltung der Lehrstuhlaufgaben, darunter Aufgaben im Zusammenhang mit Studiengängen, Unterstützung von administrativen Aufgaben des Instituts
• Weiterqualifizierung im Rahmen eines Habilitationsvorhabens

Unsere Anforderungen:
• abgeschlossenes Universitätsstudium der Romanistik (Master, Magister, Diplom, Maîtrise, Laurea magistrale, Erstes Staatsexamen oder Zweites Staatsexamen)
• überdurchschnittlich bewertete Promotion im Bereich der romanischen (französischen bzw. italienischen) Literatur-/Kulturwissenschaft (zum Zeitpunkt der Bewerberauswahlentscheidung muss das Promotionsverfahren abgeschlossen sein)
• Interesse an fachwissenschaftlichen, interdisziplinären und theoriegeleiteten Forschungsansätzen
• eigenständige, verantwortungsbewusste Arbeitsweise

Wir bieten Ihnen eine perspektivenreiche und verantwortungsvolle Position mit der Aufgabe zur wissenschaftlichen Qualifikation (Habilitation).

Die Universität Regensburg setzt sich besonders für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ein (nähere Informationen unter http://www.uni-regensburg.de/chancengleichheit). Bei im Wesentlichen gleicher Eignung werden schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber bevorzugt eingestellt. Bitte weisen Sie auf eine vorliegende Schwerbehinderung ggf. bereits in der Bewerbung hin. Bitte beachten Sie, dass wir Kosten, die bei einem etwaigen Vorstellungsgespräch für Sie anfallen sollten, nicht übernehmen können.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Frau Prof. Dr. Isabella von Treskow (E-Mail: Isabella.von-Treskow@ur.de)

Wir freuen uns auf Ihre ausführliche Bewerbung, die Folgendes enthalten sollte:
– ausführlicher Lebenslauf in tabellarischer Form
– ggf. aussagekräftige Unterlagen zur Promotion, Publikationen, Vorträgen, Organisation von Veranstaltungen, außeruniversitären Tätigkeiten, Auslandsaufenthalten
– Kopien von Zeugnissen und Zertifikaten, ggf. Promotionsurkunde
– ein Exposé für ein Habilitationsprojekt
sowie ggf. einschlägigen Referenzen, die Sie bitte in elektronischer Form als zusammenhängende pdf-Datei an Frau Prof. Dr. Isabella von Treskow (Isabella.von-Treskow@ur.de) sowie ans Sekretariat des Lehrstuhls Frau Carmen Dallmaier (Sekretariat.von-Treskow@ur.de)

und zusätzlich in Papierform bis zum 15. Mai 2017 an folgende Adresse senden:
Universität Regensburg
Fakultät für Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaften
Institut für Romanistik
Prof. Dr. Isabella von Treskow
93040 Regensburg

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Stellenangebote abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.