Forschungskolloquium: „Cultural and Literary Animal Studies“, Würzburg (06.-07.02.2017)

Forschungskolloquium: Cultural and Literary Animal Studies | Philosophiegebäude am Hubland, Raum Ü13, Würzburg

Datum der Veranstaltung: 6.-7. Februar 2017

Das Würzburger Nachwuchsforschernetzwerk Cultural and Literary Animal Studies (CLAS) lädt am 6. und 7. Februar 2017 zum CLAS-Forschungskolloquium WS 16/17 nach Würzburg. Insgesamt 15 NachwuchswissenschaftlerInnen aus dem In- und Ausland stellen geplante und laufende Dissertations- und Habilitationsprojekte aus dem Bereich der literatur- und kulturwissenschaftlichen Tierforschung zur Diskussion.

Das Kolloquium wird organisiert von Prof. Dr. Roland Borgards, Esther Köhring und Frederike Middelhoff. Weitere Informationen und Kontakt unter www.summerschool-clas.de

 

PROGRAMM
Veranstaltungsort: Philosophiegebäude am Hubland, Raum Ü13

MONTAG, 6.2.17

08:30 —  Marion Darilek (Tübingen): Desintegrationsstrategien im Reinhart Fuchs – Grenzauflösungen im Bärenpelz (Kapiteldiskussion)

09:15 — Sigold Richter (Münster): Formierung von Wissen und Wandel der Form im Natur-Konzept des Strickers (Projektvorstellung)

10:00 — Kaffeepause

10:30 — Julia Weitbrecht (Kiel): Fabeln (Materialdiskussion/Thesenpräsentation)

11:15 — Sebastian Schönbeck (Würzburg): Tiere in der Poetik der Aufklärung – Buffon (Kapiteldiskussion)

12:00 — Mittagspause

13:30 — Adrian Robanus (Köln): Romantiere – zoologische Poetik bei Wieland und Wezel (Kapiteldiskussion)

14:15 — Mira Shah (Bern): Ästhetik, Affe und Affekt bei Goethe und ZeitgenossInnen (Materialdiskussion/Thesenpräsentation)

15:00 — Kaffeepause

15:30 — Elisabeth Hamm (Paris): Kleist (Materialdiskussion/ Thesenpräsentation)

16:15 — Esther Köhring (Würzburg): Tiere auf Bühnen des Wissens – Tier-werden, Tanz-werden (Materialdiskussion/Thesenpräsentation)

17:00 — Kaffeepause

17:30 — Michaela Castellanos (Sundsvall/Schweden): Big Miracle (2012), Dolphin Tale (2011), Dolphin Tale II (2014), (Materialdiskussion/Thesenpräsentation)

Im Anschluss gemeinsames Abendessen

 

DIENSTAG, 7.2.17

09:00 — Angelika Zirker (Tübingen): Tier(auto)biographien in England ab 1750 (Projektvorstellung)

09:45 — Frederike Middelhoff (Würzburg): Auf den Hund gekommen: Hunde-Autozoographien um 1900 (Kapiteldiskussion)

10:30 — Kaffeepause

11:00 — Alexandra Böhm (Erlangen-Nürnberg): Empathie mit Tieren in Texten der literarischen Moderne (Kapiteldiskussion)

11:45 — Ulrike Wiehr (Würzburg): Darstellungen von Tieren, Kindern, deren Begegnungen und Beziehung(en) bei Boyer (Kapiteldiskussion)

12:30 — Mittagspause

14:00 — Qiongying Cai (Würzburg): Poetische Ornithologie. Vogelgedichte in der deutschen Literaturgeschichte (Projektvorstellung)

14:45 — Vanessa Schrader (Hamburg): Nature´s revenge – Tier-Terrorismus in Literatur und Film (Projektvorstellung)

via H-Germanistik

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Veranstaltungen abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.