CfP: Literaturkontakte: Texte, Kulturen, Märkte

Am 14. und 15. Juli 2017 findet im Literaturbüro Freiburg eine komparatistische Nachwuchskonferenz zum Thema „Literaturkontakte: Texte, Kulturen, Märkte“ statt.

Der Begriff ›Literaturkontakt‹, der in der Regel den Transfer zwischen zwei Nationalliteraturen meint, wird dabei weit gefasst. Diskutiert werden 1) Kontaktmomente zwischen Texten unterschiedlicher Herkunft; 2) die literarische Darstellung von Kontaktmomenten zwischen verschiedenen Kulturräumen sowie 3) Kontaktmomente zwischen Texten und ihren Vermittlern im Literaturbetrieb. Eine gemeinsame Betrachtung dieser drei Ebenen des Literaturkontakts – in synchroner wie diachroner Hinsicht seit der Moderne – findet bisher nur am Rande Eingang in die literaturwissenschaftliche Forschung. Die Konferenz sucht dabei gezielt den Kontakt zu Akteuren des Literaturbetriebs; themenspezifischen Panels sowie Podiumsdiskussionen gewähren einen interdisziplinären Austausch zwischen NachwuchswissenschaftlerInnen und Kulturschaffenden.

Abstracts mit Beitragsvorschlägen können bis zum 28. Februar 2017 eingeschickt werden; alle weiteren Infos gibts auf dem beiliegenden CfP und unter http://literaturkontakte.jimdo.com.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Calls for Papers veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.