Stellenausschreibung: Post-Doc-Stelle (100%), Graduiertenkolleg „Europäische Traumkulturen“ (Bewerbungsschluss 02.01.2017)

logo_traumkulturen_schwarzIn der Philosophischen Fakultät der Universität Saarbrücken (DFG-Graduiertenkolleg „Europäische Traumkulturen“ GRK 2021) ist folgender Arbeitsplatz zu besetzen:

Gesucht wird eine/ ein Wissenschaftliche Mitarbeiterin bzw. Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Dienstort: Saarbrücken
Einstellung möglichst ab: 01.04.2017
Beschäftigungsumfang: tarifliche Arbeitszeit
Beschäftigungsdauer: 24 Monate

Aufgaben:
Literatur-, film-, medien-, kunst-, musik- oder kulturwissenschaftliche Forschungstätigkeit im Umkreis des Themas der traumspezifischen Ästhetiken und Poetiken in den europäischen Kulturen der Nach-Antike unter Berücksichtigung der Wechselwirkungen zwischen Traumästhetik, kulturellem System und Wissensgeschichte; 2SWS wissenschaftliche Lehre, organisatorische Tätigkeiten in geringem Umfang.

Einstellungsvoraussetzungen:
Zwingende Einstellungsvoraussetzung ist ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium: Staats-, Magister- oder Master-Examen in einer literatur-, kunst-, medien- oder kulturwissenschaftlichen Disziplin

Bewerberinnen / Bewerber mit folgenden Qualifikationsmerkmalen werden bevorzugt:

  • Promotion in einem literatur-, kunst-, medien- oder kulturwissenschaftlichen Bereich (mit mindestens magna cum laude oder vergleichbarem internationalen Prädikat).
  • Erfahrung in der internationalen Wissenschaftskooperation.
  • Gute Deutschkenntnisse und Kenntnisse zweier weiterer Sprachen.


Der Bewerbung sind folgende Unterlagen beizufügen:

  • ein maximal zehnseitiges Exposé für ein eigenes Forschungsprojekt zum Thema „Europäische Traumkulturen“ (mit Zeitplan),
  • ein Exemplar der Dissertation (im pdf-Format)
  • ein Lebenslauf mit wissenschaftlichem Werdegang, Publikationsliste und Kopien der relevanten Zeugnisse
  • drei Vorschläge für themenbezogene Seminare (mit Vorschlägen für je eine Gastreferentin/einen Gastreferenten)

Das Beschäftigungsverhältnis wird sich nach dem TV-L richten.

Vollzeitstellen sind grundsätzlich teilbar (§ 7 Abs. 1 TzBfG).

Die Universität des Saarlandes strebt nach Maßgabe ihres Gleichstellungsplanes eine Erhöhung des Anteils an Frauen in diesem Aufgabenbereich an. Sie fordert daher Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben.

Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungen werden ausschließlich in elektronischer Form bis 02.01.2017 unter Angabe der Kennziffer W1149 erbeten an Prof. Dr. Christiane Solte-Gresser, traumkulturen@uni-saarland.de.

Universität des Saarlandes
Philosophische Fakultät (Fakultät P)
Frau Prof. Dr. Christiane Solte-Gresser
Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft
www.traumkulturen.de
Campus C5 3
66123 Saarbrücken

Die Stellenausschreibung finden Sie auch online auf den Seiten des Graduiertenkollegs Europäische Traumkulturen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Stellenangebote abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.