Konf.: Glas. Materielle Kultur zwischen Zeigen und Verbergen

Internationale Tagung
Glas. Materielle Kultur zwischen Zeigen und Verbergen
Do, 10.12. – Sa, 12.12.2015
ZfL, Schützenstr. 18, 10117 Berlin, 3. Et., Trajekte-Tagungsraum

Organisiert von:
Margarete Vöhringer (ZfL), Christof Windgätter (Berliner Technische Kunsthochschule, btk)
Eine Kooperationsveranstaltung des ZfL mit dem Institut für Gestalterisches Forschen

Glas ist ein exemplarisches Material, wenn es darum geht, Sichtbarkeit zu erzeugen. Brillengläser, Fenster, Spiegel, Lupen und Computerscreens gehören zu unserer alltäglichen oder beruflichen Welt: Sie eröffnen Blicke, vergrößern Gegenstände und reflektieren Erkenntnisse. Paradoxerweise aber werden diese Gläser in dem Moment, in dem sie sichtbar machen, selbst unsichtbar. Sie sind, so ließe sich mit Roland Barthes vermuten, daran beteiligt, dass wir unser Sehen für ein natürliches Vermögen halten, obwohl es doch oft durch künstliche Materialien ermöglicht wird. Was und wie also sehen wir, wenn wir durch, mit oder auf Glas schauen?

Das Programm gibt es auf der ZfL-Website.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Veranstaltungen abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.