Neuer Sammelband: Räumliche Darstellung kultureller Begegnungen

Kürzlich ist der von Carla Dauven-van Knippenberg, Christian Moser und Rolf Parr herausgegebene Sammelband Räumliche Darstellung kultureller Begegnungen im Synchron-Verlag erschienen. Der Band untersucht ausgehend von der biblischen Genesis die Semantisierung von Räumen und der sie unterscheidenden Grenzen:

Die Grenze, die ausschließt und zugleich auch einschließt, ist somit einer der wichtigsten Modi menschlicher Raumerzeugung. Um solche aus Grenzziehungen resultierende Semantisierungen von Räumen, die verbinden und Begegnungsmöglichkeiten schaffen, die aber auch ausschließen und damit auf Konfrontation hin angelegt sein können, geht es in diesem Band.

Das Inhaltsverzeichnis des Bandes und weitere Informationen dazu können auf der Verlagswebsite eingesehen werden.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Vermischtes veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.