Schriftliches Kulturgut erhalten! Ein Weimarer Appell

Auch wenn dieses Blog AVLdigital heisst und „Digital Humanities“ in unserer Schlagwortwolke dick und fett hervorleuchtet, soll an dieser Stelle nicht vergessen, dass die vielen schönen Digitalisierungsvorhaben auf gedruckten Werken gründen. 10 Jahre nach dem Brand der Herzogin Anna Amalia Bibliothek macht der HAAB-Direktor Michael Knoche in einem „Weimarer Appell“ auf die nach wie vor prekäre Situation bei der Bestanderhaltung von Bibliotheks- und Archivgut aufmerksam:

Die schriftliche Überlieferung ist durch Vernachlässigung zunehmend gefährdet. Eine Stadtgründungsurkunde, ein barockes Buch, eine alte Landkarte, das Fotoalbum eines Exilschriftstellers oder eine Notenhandschrift sind unverwechselbare Zeugnisse unserer Kulturgeschichte. Wir brauchen diese Originale weiterhin, auch wenn Abbilder davon für das Internet hergestellt sind. Nur die Originale sichern dauerhaft die Möglichkeit des wissenschaftlichen Verstehens. Originalerhalt und Digitalisierung ergänzen sich.

Gehalten in der Form einer Online-Petition bedarf es einer größtmöglichen Zahl an Unterstützern, um überhaupt Gehör zu finden. Binnen vier Wochen kamen fast 2.000 Unterschriften zusammen … Verbunden mit der herzlichen Bitte um Beteiligung finden Sie hier den Link zum „Weimarer Appell“.

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Vermischtes abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.