Bloggen über Blogs (IV): DHd-Blog

Es ist wirklich schwierig, ein Blog mit einer konzisen, aussagekräftigen Selbstbeschreibung bloggenderweise vorzustellen. Lassen wir also die Macher des DHd-Blogs selbst zu Wort kommen:

Der DHd-Blog – Digital Humanities im deutschsprachigen Raum – gründet auf einer Initiative der beiden Forschungsverbünde TextGrid und DARIAH-DE (Koordination: Staats- und Universitätsbibliothek Göttingen) sowie des Max-Planck-Instituts für Wissenschaftsgeschichte. […] Mit dem Ziel, die Forschungslandschaft in den Digital Humanities in Deutschland, Österreich und der Schweiz möglichst umfassend abzubilden, konnten für den Blog darüber hinaus auch Beiträger/innen anderer Institutionen gewonnen werden, die aus je unterschiedlichen fachlichen Zusammenhängen und Perspektiven aktuelle Themen aufspüren, Projekte und Forschungsfragen portraitieren, Tools und Dienste vorstellen und anhand vielfältiger Fragestellungen zur Diskussion aufrufen. Ziel des Blogs ist dabei nicht nur, über aktuelle Entwicklungen in den Digital Humanities zu informieren, sondern auch, den Meinungsaustausch und die Beurteilung möglicher Trends und Perspektiven anzuregen.

ein Beitrag, den es aus AVL-Sicht bsonders hervorzuheben gilt, ist Fotis Jannidis‘ „Kleiner Versuch über Romangattungen“ ….

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Vermischtes abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.