CFP: Empirische Verfahren (01.08.2014) Journal of Literary Theory

Das Journal of Literary Theory sucht für sein erstes Heft von Bd. 9.(2015) Beiträge zum Thema „Empirische Verfahren in den Literaturwissenschaften“. Die Einreichungsfrist für Manuskripte endet am 1.8.2014.

„Empirische Verfahren haben in den Literaturwissenschaften eine schmale, gleichwohl kontinuierliche Tradition. Sie steht in einer grundsätzlichen Spannung zu historisch-hermeneutischen Ansätzen, weil Validierung, Reliabilität und Reichweite von Aussagen deutlich verschieden sind. Wir suchen Beiträge, die in theoretischer und systematischer Perspektive danach fragen, wie trotz dieser Verschiedenheiten empirische Verfahren in die literaturwissenschaftliche Forschung passen. Inwiefern und inwieweit sind diese Ansätze komplementär zu einander? Wie können etablierte Fragen der Literaturwissenschaft durch empirische Zugänge anders oder auch besser beantwortet werden? Wie ändert sich der Gegenstand ›Literatur‹ durch empirische Zugänge, etwa durch kognitive oder computerbasierte Verfahren? Und welche epistemischen Voraussetzungen wären (noch) zu klären, damit empirische Verfahren Teil der literaturwissenschaftlichen Forschung sein können?“

Erwünscht sind Beiträge aus den Literaturwissenschaften sowie benachbarten Disziplinen der Geistes-, Sozial- und Kulturwissenschaften und naturwissenschaftliche Beiträge.

Weitere Informationen zu den Einzelheiten gibt es bei H-Germanistik (von dort zitiert) und auch auf JLT online.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Calls for Papers abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.