CfP: Graphisches Erzählen – Comic-Adaptionen literarischer Texte

Die Hybridität des Comics mit seiner Verflechtung textueller und visueller Elemente erzeugt eine besondere Dynamik bei der Comic-Adaption literarischer Texte.

In den letzten Jahren sind vermehrt Comic-Adaptionen wichtiger literarischer Werke erschienen, zum einen einfache Nacherzählungen der Vorlagen, zum anderen aber auch stark verfremdete Adaptionen. In jeden Fall sind die Comics auch als Interpretationen der Vorlage zu verstehen und es „[…] ergibt sich in gewissen Grenzen eine Analogie zwischen dem kreativen Prozess der Comiczeichner und dem analytischen Zugriff der Comicforscher.“

Die Tagung „Graphisches Erzählen – Comic-Adaptionen literarischer Texte“ wird von Florian Trabert, Mara Stuhlfauth und Johannes Waßmer organisiert und soll vom 5. bis 7. März 2014 an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf stattfinden.

Sie setzt es sich zum Ziel, „die medialen Transformationsprozesse zu analysieren, die für derartige Adaptionen charakteristisch sind.“

Mehr zu den anvisierten Fragestellungen der Tagung und die Kontaktinformationen sind in der Ankündigung auf H-Germanistik zu finden, aus der alle Informationen hier entnommen sind. Themenvorschläge sind bis zum 31. Oktober 2013 willkommen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Calls for Papers abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.